Info

Die International Dutch Championship entstand aus OW Cup Races die seit 2013 organisiert werden, für 2013 wurden KNMV Cupraces organisiert. Im 2021 werden die OW Cupraces in die International Dutch Championship, die IDC Meisterschaft, integriert. Aufgrund der Klassenstruktur bieten IDC Races den Teilnehmern die Möglichkeit sich im Motorradraces zu entwickeln und zu wachsen. Freizeitsportler und Spitzensportler unterstützen sich gegenseitig bei ihrer Entwicklung.
Bei der International Dutch Championship werden die Fahrer in zwei Klassen mit 600 ccm und drei Klassen mit 1000 ccm unterteilt. Alle Klassen sind durch Klassenlimietzeiten getrennt. Da der Fahrer in verschiedenen Klassen fahren kann erlebt jeder Fahrer Wettkampf und Spaß auf seinem eigenen Niveau. Die Rundenzeiten auf dem TT Circuit Assen in den verschiedenen Klassen variieren zwischen 1.39.0 min und 2.12.0 min. 

Professionalität

Zeitmessung, technische Kontrolle, medizinische Aspekte, Racecontrol, Streckenposten all dies ist beim IDC Races vorhanden. Die jahrelange Erfahrung, sowohl mit dem KNMV Cup- als auch mit dem OW Cupraces, hat dafür gesorgt dass wir als Organisation wissen was es braucht um einen aufregenden und atmosphärischen Wettbewerb zu schaffen.

International Dutch Championship

Die Klassen in denen Sie im 2021 starten können sind

  • Dutch Superbike
  • Dutch Supersport
  • Dutch ProClass 1000
  • Dutch ProClass 600
  • Dutch SportClass 1000

informatie open wegrace cup

IDC Racelizenz

Alle angehenden Teilnehmer, die noch keine IDC Lizenz besitzen aber an der International Dutch Championship teilnehmen möchten und noch keine Motorsport Racelizenz besitzen, müssen einen eintägigen CRT Racelizenzkurs absolvieren.
Der CRT Racelizenzkurs wird am Freitag, den 9. April 2021 auf der TT Circuit Assen organisiert.
Wenn Sie noch keinen Lizenzkurs belegt haben können Sie bereits eine IDC Lizenz 2021 bei uns beantragen und eine Startnummer auswählen.
Natürlich wird die Lizenz erst ausgestellt wenn der Lizenzkurs erfolgreich abgeschlossen wurde.

Lärmgrenzwert

Der Teilnehmer ist dafür verantwortlich dass sich sein Motorrad in einem einwandfreien technischen Zustand befindet.
IDC Races werden an Tagen des Typs 2 und 3 organisiert an denen die statische Lärmgrenzwert von 102,9 dBA gilt. Das Überschreiten der geltenden statischen Lärmgrenzwert führt zur Disqualifikation.
Um eine Reduzierung der Lärmentwicklung zu erreichen sollte, neben einer maximalen strukturellen Dämpfung des Einlass- und Auslassgeräuschs, das Innere des Verkleidung, Sitzes und Tankbodens wo immer möglich mit einer schallabsorbierenden, selbstklebenden und flexiblen Isoliermaterial versehen werden. Die Verwendung dieses Materials zeigt dass Resonanz und Schallübertragung stark eingeschränkt sind.